Forum: „Moerser Stadtgespräche“

Re: Ampelschaltung in Moers (1247 Klicks)

Hier ist eine weitere Stellungnahme unserer Fachfrau:

"Eine Grüne Welle sollte immer funktionieren, insbesondere zu Hauptverkehrszeiten. Dabei ist es wichtig bei der Planung darauf zu achten, dass diese korrekt berechnet ist, ohne dass man Vollgas geben muss. Da Fußgänger nicht gleichzeitig mit dem Verkehr in der Welle grün haben, werden diese normalerweise auch nicht gefährdet.

Meiner Meinung nach funktioniert z.B. die Grüne Welle auf der Römerstraße gut. Natürlich kommt man nicht immer in einem Rutsch von der Bismarckstraße bis zur Gerhardstraße. Im Gegensatz zum Europaring in Krefeld wird hier die Welle von vielen Aspekten gestört, z.B. von Einfahrten, Bushaltestellen und nicht signalisierten Einmündungen. An diesen Punkten wird der Verkehrsfluss immer wieder durch einfahrende Fahrzeuge gestört.

Berücksichtigen sollte man auch die Tatsache, dass eine lange Grüne Welle nur in einer Richtung optimal laufen kann. In der anderen Richtung muss man immer Behinderungen in Kauf nehmen. Deshalb werden wir die Schaltungen der Rheinberger Straße so ändern, dass die Welle morgens besser stadteinwärts läuft und nachmittags stadtauswärts. Vor allem morgens staut der Verkehr in Richtung Innenstadt fahrend ab der Tervoortstraße ernorm zurück.

Die Grüne Welle auf der Krefelder Straße betrifft natürlich nur die 4 Ampeln zwischen südlicher Abfahrt A40 und der Venloer Straße. Die beiden Ampeln in Kapellen sind viel zu weit entfernt. Die Welle ist jedoch für den stadtauswärtsfahrenden Verkehr optimiert. D.h. stadteinwärtsfahrend muss man häufig an der Venloer Straße anhalten. Allerdings ist für die neue Ampel an der Venloer Straße morgens im Berufsverkehr noch eine Verlängerung der Grünzeit auf der Krefelder Straße erforderlich. Diese wird in Kürze umgesetzt."

Beitrag von Thorsten Schröder, Stadt Moers vom 02. Mai 2011 13:00

Antworten

Beitrag verfassen

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen folglich ausgefüllt werden.

Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie die Lösung der Mathematikaufgabe ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen.
Frage: Was ergibt 14 plus 7?

Teilen Sie uns bei:

.