Forum: „Moerser Stadtgespräche“

Parteien klagen über zerstörte Plakate (1262 Klicks)

Vermutlich ärgern sich einige Bürger über die vielen nicht eingehaltenen Wahlversprechen der wahren populistischen Stimmenfänger. Wie vor jeder Wahl wird versprochen und gelogen das sich die Balken biegen. Straßen, Brücken und Sozialeinrichtungen verfallen immer weiter. Es ist keine Besserung in Sicht. Die Renten werden stetig gekürzt und zudem steuerpflichtig. Beamte bekommen doppelt so viel Pension wie ein Eckrentner. Ist das soziale Gerechtigkeit? Grundsteuermessbetrag, Abwasser, Müllgebühren steigen ins uferlose. Moers ist mit die teuerste Kommune der BRD. NRW ist zur Hochburg der Kriminalität der BRD geworden. In Bayern gibt es nicht annähernd so viele Einbrüche und Überfälle. Die Steuerzahler sollen immer mehr bezahlen, aber trotzdem Leistungseinschränkungen akzeptieren, weil auf der anderen Seite gigantische Beträge für Banken, Griechenland und Flüchtlinge aufgewendet werden. Großkonzerne bezahlen fast 0 % Steuern, wegen politisch legalisierter Steuertricks. Die Sachbeschädigung der Plakate ist inakzeptabel, aber populistische Wahlversprechen der etablierten Parteien, um Wahlvieh zu ködern, sind nicht minder inakzeptabel. Alternativlos ist ein Begriff von Versagern.

Beitrag von Schildbürger vom 03. April 2017 07:25

Antworten

Beitrag verfassen

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen folglich ausgefüllt werden.

Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie die Lösung der Mathematikaufgabe ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen.
Frage: Was ergibt 10 plus 7?

Teilen Sie uns bei:

.