Forum: „Moerser Stadtgespräche“

Armseliger Weihnachtsmarkt (1011 Angeklickt)

Nun also verliert in Moers auch der Weihnachtsmarkt seinen Glanz. Das hochgelobte Moers Marketing war offenbar nicht in der Lage, ausreichend Betreiber für Buden zu finden. Und so gibt es vor allem an der ev. Kirchen Riesenlücken. Das sieht schrecklich trostlos aus. Dann diesen Riesengänge auf dem Kastellplatz. Das mag am Wochenende, wenn viele Besucher kommen, noch gehen. Aber in den besucherarmen Stunden an Wochentagen oder mittags ist das nicht gerade nicht einladend anzusehen. Am Eröffnungstag waren zudem viele Buden geschlossen, das geht gar nicht. Etwas Gedränge nur bei den Glühwein-Millionären Zajuntz und Traber. Ganz scheusslich und verloren auch der Altmark mit einer Mandelbude und einem Glühweinstand von Imbiss-König Aberfeld. Gerade aber aus dem Altmarkt hätte man soviel machen können. Und warum fehlt auf dem Neumarkt die traditionelle Tanne? Festlich sieht anders aus. Kein Wunder, das immer mehr Auswärtige lieber nach Xanten, Duisburg oder Oberhausen fahren.

Beitrag von Stadtbeobachter vom 23.11.2017, 19.56h

Antworten

Beitrag verfassen

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen folglich ausgefüllt werden.

Spamschutz

Bitte geben Sie die Lösung der Rechenaufgabe in das Eingabefeld ein.
Damit werden Spamprogramme, die versuchen, dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.

Was ist das Ergebnis von 5 plus 9?

Teilen Sie uns bei:

.