Forum: „Moerser Stadtgespräche“

Moerser Bürgermeister für Ausgangssperre (343 Klicks)

Wenn sich ein paar Personen ein zweifelhaftes Infektionsschutzgesetz basteln, um anschließend ohne naturwissenschaftliche Evidenz die Bevölkerung einzusperren, dann hat das nichts mehr mit Demokratie zu tun. Das ist pures Machtgehabe undemokratischer Denkstrukturen.
Dass der Bürgermeister in die Richtung Ausgangssperre tendiert, ist eine erschreckende Erkenntnis.
Wenn die Infektionszahlen weiter steigen, will die Bevölkerung ganz offensichtlich sogar nicht die bisher verordneten Maßnahmen. Wer Angst hat sich zu infizieren hat ja immer noch die Freiheit Zuhause zu bleiben.
Wenn es um vom Tod Gefährdete in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen geht, dann müsste es schon Jahrzehnte geeignete Maßnahmen bis zu Schutzanzügen mit externer Luftversorgung geben. Wo sind die? War denen also ohne neu konstruiertes machtgeiles Infektionsschutzgesetz bisher völlig egal, wenn Menschen an Viren und Keimen sterben.
Ich hoffe, die Bevölkerung erkennt noch rechtzeitig welche Gefahr von Machtmissbrauch ausgeht. Die Geschichte von 1933 kann sich immer wieder wiederholen.

Vermutlich wird die Stadtverwaltung wieder einmal Zensur ausüben und den Beitrag löschen. Erdogans gibt es ja offensichtlich auch in Moers viele.

Beitrag von Schildbürger vom 13. Dezember 2020 08:31

Antworten

Beitrag verfassen

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder und müssen folglich ausgefüllt werden.

Schutz gegen unerwünschte Werbebeiträge (SPAM):
Bitte geben Sie die Lösung der Mathematikaufgabe ein. Damit werden Programme geblockt, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen.
Frage: Was ergibt 4 plus 18?

Teilen Sie uns bei:

.